Suche:

 strucken12b

Ich heiße Tatjana Strucken und bin seit 2004 Lehrerin am Europagymnasium. Hier unterrichtete ich zunächst die Fächer Deutsch, Geschichte und Literatur, bevor ich dann im Sommer 2012 das Amt der stellvertretenden Schulleiterin übernahm. Seit Februar 2014 leite ich das Europagymnasium. 

Schulleiterin am Europagymnasium zu sein ist eine spannende und erfüllende Aufgabe. Ich erlebe das Schulleben als bunt, ideenreich, teamorientiert, vielseitig. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten empfinde ich als sehr gelungenes Miteinander. Immer wieder freue ich mich über das Engagement der Lehrkräfte und die Talente der Schülerinnen und Schüler und staune bisweilen, was alles Tolles, Spannendes, Kreatives, Intelligentes und Sportliches bei uns auf die Beine gestellt wird. Schon immer hat mich unser Ganztagskonzept überzeugt, das entscheidend zu unserem guten Schulklima beiträgt. Im Sinne unseres Leitsatzes „gemeinsam lernen und leben – grenzüberschreitend denken und handeln“ möchte ich diese Schule leiten und zusammen mit Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Eltern weiterentwickeln. Über Ideen, Wünsche und Kritik freue ich mich. 

Ihre und Eure

Tatjana Strucken

hier weiterlesen...

Gymnasium Landkreis Bergheim Süd – Tagesheimgymnasium Kerpen – Gymnasium der Stadt Kerpen – Europaschule / Gymnasium der Stadt Kerpen: So lauteten die Namen der Schule seit ihrer Gründung 1968.

Jede Institution entwickelt sich weiter und strahlt diese Entwicklung aus, nach außen wie nach innen. An der Europaschule wurde dieser Entwicklungsprozess in den letzten Jahren von einer „Schulentwicklungsgruppe" unter der Leitung von Dirk Backhausen und Bernd Woidtke in enger Zusammenarbeit mit Schulleitung und Kollegium vorangetrieben. Ergebnis, neben einer Reihe von organisatorischen Neuerungen, ist die Formulierung der Grundidee der Schule in dem Leitsatz

„Gemeinsam lernen und leben – grenzüberschreitend denken und handeln"

leitsatz07b

Gemeinsam lernen

Dies beschreibt die Ausbildungsgänge an der Europaschule: Abitur, Fachoberschulreife, Fachhochschulreife, bilingualer Unterricht, Doppelqualifikation, Förderprogramme: Begabtenförderung, Workshop – und vieles mehr. Als Grundlage für erfolgreichen Unterricht sehen wir wechselseitige Wertschätzung und partnerschaftliches Verhalten von Lehrenden und Lernenden. Eine in diesem Sinne gute Schule begünstigt gute Leistungen.

hier weiterlesen...

Wo Menschen zusammen leben, gibt es Konflikte. Um Konflikte zu vermeiden und auszuräumen, gibt es Regeln. Konfliktfreiheit ist eines von vielen Zielen der Zusammenarbeit in einer Schule. Wir möchten die Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsbewussten, selbstbewussten, rücksichtsvollen und demokratisch handelnden Menschen erziehen.

Um diese Perspektiven konkreter zu formulieren, hat sich eine Gruppe des Lehrerkollegiums im Schuljahr 2008/09 zusammengesetzt. Mitglieder der Gruppen waren: Christoph Rader, Ralf Herbertz, Dirk Backhausen, Anna Schilling, Tatjana Strucken, Sandra Thönnißen, Nico Schorn, Bernd Woidtke. Sie hat einen Katalog von 12 Zielvorstellungen erarbeitet. Basis waren die Grundsätze der Max-Brauer-Schule, Hamburg, die aber stark bearbeitet wurden.

Der Entwurf des Schulethos wurde mit der Schülervertretung, der Schulpflegschaft und der Lehrerschaft intensiv diskutiert, Änderungsvorschläge wurden eingearbeitet. Die endgültige Fassung des Ethos wurde allen Schüler/innen und Lehre/innen zur Unterschrift vorgelegt. Die Erklärung, die man unterschreibt, lautet: "Ja, ich habe die Formulierungen des „Schulethos" gelesen und finde sie richtig. Ich erkläre hiermit, dass ich mich jederzeit bemühen werde, in ihrem Sinne zu handeln."

Bernd Woidtke

Unterkategorien

Informatives und Wissenswertes über die Schule als Organisation.

An der Europaschule gibt es eine Reihe von Gremien, Gruppen und Ausschüssen, hier findet man Informationen.