Neuigkeiten

 

Dennis Erdmann war Schüler an der Europaschule. Schon damals war klar: Das ist ein Fußballer!

Man sah ihm an, dass er großes Talent hatte - und er nutzte es! Zunächst spielte er bei Blau-Weiß Kerpen, ging dann zum SC Brühl, wechselte zu Bergisch Gladbach 09. Dann ging es steil bergauf: Schalke 04 wurde auf ihn aufmerksam und gab ihm im August 2012 einen Vertrag im Lizenzspielerkader. Jetzt spielte er mit solchen Stars wie Klaas-Jan Huntelaar, Kevin-Prince Boateng oder Julian Draxler. Er gilt als kompromissloser Abwehrspieler, kann aber auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Im Frühjahr 2014 wurde Dynamo Dresden auf ihn aufmerksam, wo er jetzt einen Stammplatz hat. 

brasil14kl

Die WM bereitet uns zur Zeit schlaflose, aber sehr spannende Nächte. Lehrer- und Schüleraugen können da schon mal am nächsten Morgen recht klein sein. Auch unser schuleigener Saftladen samt Personal und betreuenden Lehrkräften im Ganztagskeller ist mit passender Dekoration und themengerechter AKTIVPAUSE im WM - Brasilien - Fieber.

Xanten ist zumindest in zweierlei Hinsicht bekannt: Es ist die einzige deutsche Stadt, die mit "X" anfängt. Und sie beherbergt den Archäologischen Park Xanten, in dem man die wiederaufgebaute römische Siedlung "Colonia Ulpia Traiana" besichtigen kann. Kerstin Schulz-Ahrens war mit der Klasse 7.7 dort. Luisa Bieniek hat einen bebilderten Bericht dazu verfasst, den man hier lesen kann.

Bernd Woidtke

sucht14kl

Suchtprävention? Dem Drogenkonsum vorbeugen? Information über die Folgen von Alkohol-, Marihuana-, Kokain-missbrauch? Kann man auch machen. Bei der diesjährigen Suchtpräventionswoche ging es um etwas Anderes: Wie stärke ich meine Persönlichkeit? Wie kann ich in einer Gruppe positive Erlebnisse haben? Wie lerne ich, mich auf andere zu verlassen? Eine starke Persönlichkeit kann nein sagen. Vor allem, wenn es darum geht, vermeintlich coole Angebote genau so cool abzulehnen, zum Beispiel Drogen. 

Im Literaturkurs Medien galt es, einen Kurzfilm zu einem Gedicht zu erstellen und dabei den Gedichttext als sinngebende Audiospur zu integrieren.

Die Ergebnisse werden am Dienstag, 1. Juli um 14:35 Uhr in der Aula gezeigt.

Sie sind herzlich eingeladen, sich die filmischen Umsetzungen zu Gedichten von Brecht, Domin, Fried, Eichendorff, Goethe, Hahn, Lessing, Lichtenstein, Rilke u.a. anzuschauen !

Der Besuch ist kostenlos, aber nicht umsonst ;-)

Nicole Lapczynski