mathe18kl2

Tabea Pawlitschko (Q1.08) hat nicht nur ein großes Interesse an komplexen mathematischen Problemen, sondern auch die nötige Ausdauer, um sie zu lösen. Bereits im Schuljahr 2009/2010 erhielt sie Zusatzunterricht in Mathematik durch das Hochbegabtenzentrum in Brühl. Seit 2015 besucht sie regelmäßig die Kölner Mathe AG für mathematisch begabte Schülerinnen und Schüler. Tabea nahm an zahlreichen Wettbewerben teil, u.a. mehrmals an der Landesrunde der Mathematik-Olympiade, am Wettbewerb „macht mathe“ und am Bundeswettbewerb Mathematik.

In diesem Jahr erreichte Tabea in der ersten Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik einen 1. Preisund hat sich damit für die zweite Runde qualifiziert. Das schafften bundesweit nur 153 von 1370 Teilnehmern, davon 27 aus NRW und unter diesen nur 6 Mädchen.

Wir gratulieren Tabea zu dieser Ausnahmeleistung und wünschen ihr viel Erfolg für die zweite Runde!

Jochen Feldhoff